Green Smoothie / das grüne Gold

Hallo ihr Lieben!

Die Temperaturen steigen wieder und mit ihnen mein Lust auf grüne Smoothies.

Falls ihr sie nicht kennt, will ich euch kurz erklären was genau grüne Smoothies sind und warum sie so viel Kraft spenden.

Bild

Der grüne Smoothie besteht aus mindestens 40% Blattgrün und höchstens 60% reifen Obst.

Das Geheimnis des Smoothies ist das Chlorophyll, auch Pflanzenblut genannt, das unseren Körper reinigt und viel Power verleiht. Durch die Zerkleinerung im Mixer können wir das Blattgrün leicht aufnehmen – gekaut könnten wir nur einen Bruchteil davon verwerten.

Um einen schmackhaften Smoothie zuzubereiten, braucht ihr allerdings einen leistungsstarken Mixer – der ist nicht ganz billig, aber ihr werdet die Anschaffung sicher nicht bereuen.

Was kommt rein ?

*Blattgrün: Radieschenblätter, Karottengrün, Kohlrabigrün (die landen sonst oft in der Tonne…)

*Salat: je dunkler desto besser

*Spinat, Grünkohl….etc

*Wildkräuter: für Fortgeschrittene – anfangs vorsichtig dosieren, denn der Geschmack ist sehr intensiv

*reifes Obst: Bananen, Birnen, Orangen, Ananas, Beeren (Achtung: machen euren Smoothie braun)….

Ihr könnt Obst mit Schale und Kerngehäuse in den Mixer geben (ausser Banane,Orange schmeckt sehr bitter), denn da stecken die wertvollen sekundären Pflanzenstoffe drinnen!

*ausserdem: Matcha, Datteln,….

Nüsse und Samen haben nichts im Smoothie zu suchen..

Mit Wasser auffüllen – mixen – genießen 😀

Probiert es aus, es ist wirklich wunderbar welche Wirkung die Smoothies auf Körper, Geist und Seele haben wenn sie regelmässig getrunken werden.

enjoy

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s