gebackene Totenköpfe / (vegane Kartoffelkroketten) / veganes Halloween #2

009

Seid gegrüßt meine Lieben!

Heute kommt Teil 2 meines Halloweenküchenexperiments – und es ist geglückt 🙂
Die gruseligen Totenköpfe sind genau so geworden wie ich sie mir gewünscht habe:

Vegan, glutenfrei, aussen knusprig, innen zart und lecker!

Meinem Sohn haben sie super geschmeckt – das will was heißen, denn er ist mein strengster Kritiker 😉

015

für 25 Totenköpfe braucht ihr:
600 – 700g mehligkochende Kartoffeln
150g Maismehl
50g braunes Reismehl
2 El Öl
4 El Wasser
1 El feines Erdnussmus
1 1/2 El helle Misopaste (glutenfrei aus Reis)
1 Msp Muskatnuss
Salz
20g Alsan

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen.

Die gekochten Kartoffeln in einer großen Schüssel zerstampfen (wer hat mit einer Kartoffelpresse pressen).
Mit allen Zutaten ausser der Alsan vermischen, mit Salz und Muskatnuss abschmecken und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. (Achtet daruaf, dass ihr keine Kartoffelstücke mehr im Teig habt.)

Den Ofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Ein Backblech mit BAckpapier auslegen.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, plattdrücken und in Totenkopf Form bringen.
Mit einem Strohhalm oder einem chinesischen Esstäbchen die Augen ausstechen. Die Alsan in einem Topf schmelzen und die Totenköpfe mit der zerlassenen Pflanzenbutter bestreichen.

Bei 220°C ca 25 min goldgelb backen.

Dazu passt ganz viel Keeeetchup 😉

enjoy

Advertisements

2 Gedanken zu „gebackene Totenköpfe / (vegane Kartoffelkroketten) / veganes Halloween #2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s