cremiges Kartoffel-Romanesco-Gratin

Hallo ihr Lieben!

Kartoffel-Romanesco-Gratin #greenvegadine

Kartoffel-Romanesco-Gratin #greenvegadine

Mmmh, wie ich Kartoffelgratin liebe!
Als ich (vor fast einem Jahr) vegan wurde, hätte ich mir nicht vorstellen können, dass man ein richtig gutes Gratin vegan hinbekommt.

Ich hab dann damals ein Rezept entdeckt in dem das Gratin mit Sojasahne zubereitet wird.
Schmeckt auch sehr gut, aber wer so einen kleinen *Supertaster* zu Hause hat wie ich, der den kleinsten Sojaanteil rausschmeckt und lautstark verneint 😉 der wird sich über diese Cashewvariante freuen!!

Ich habe Romanesco und Lauch genommen, es schmeckt aber auch ganz toll mit Blumenkohl oder Brokkoli. Dazu passt Blattsalat mit Radiccio oder Brüssler Spitzen.
Ihr könnt es natürlich auch als Beilage servieren 🙂

als Hauptgericht für 2 Personen braucht ihr: (oder für 4 als Beilage)

6 große, festkochende Kartoffeln
1 Romanesco
1/2 Stange Lauch
100g Cashews
150ml Hafermilch
1 Tl Hefeflocken
ein paar Spritzer Zitrone
1/2 Tl Senf
Olivenöl
Muskatnuss
Salz / Pfeffer
etwas Alsan für die Form

Den Ofen auf 190°C (Heißluft) vorheizen.

Eine Auflauform mit ein wenig Alsan einfetten.

Für die Cashewcreme die Cashews in eine Tasse leeren. Merkt euch wie hoch sie zum Rand reichen, füllt sie in den Mixer und giesst die selbe Menge Wasser dazu. Den Tl Hefeflocken, den Senf, ein paar Spritzer Zitrone, Muskatnuss, Salz und Pfeffer nach Geschmack dazu. Gut durchmixen bis es sehr cremig ist.

Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden / hobeln.
Die Hälfte der Kartoffeln in die Form schichten und immer wieder salzen und pfeffern und mit ein wenig Olivenöl beträufeln.
Das halbe Lauchstück nochmals der Länge nach halbieren und gut waschen. In feine Streifen schneiden und über den Kartoffelscheiben verteilen.

Von der Cashewcreme die Hälfte mit der Hafermilch verrühren und über die Lauch-Kartoffelmischung in der Form giessen.
Den Romanesco waschen, kleine Röschen abtrennen und ebenfalls in die Form schichten.
Wieder salzen, pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Die restlichen Kartoffelscheiben in die Form schichten, wieder salzen und pfeffern und den Rest der Cashewcreme darüber verteilen.

Bei 190°C ca 35 min goldbraun backen.

enjoy

Advertisements

6 Gedanken zu „cremiges Kartoffel-Romanesco-Gratin

  1. Hey 🙂

    Ich habe dein Rezept eben nachgekocht, aus der Not heraus aber mit crunchy Erdnussmuß statt Mandeln. Es war super geil 😀 Kann die Variante auf jeden Fall auch empfehlen, obwohl man da mit dem Senf bisschen vorsichtig sein muss da Erdnüsse ja auch schon sehr aromatisch sind.

    Ganz liebe Grüße und ein dickes Dankeschön

    Fruytz

    • Oh ja Mandelmaus geht auch wunderbar und ist sooo gut!
      Faszinierend, was man aus Nüssen alles zaubern kann – auch meine Familie die nicht rein vegan ißt liebt diese Saucen mittlerweile 🙂
      LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s