vegane Bolognese alla Mama

Hallo ihr Lieben!

Hmm, was gibt’s denn da heute bei mir? Bolognese!!
Auch wenn Ihr jetzt vielleicht denkt: Och ne, Bolognese….das kennt ja jeder schon, wie langweilig. Ihr habt ja recht – das Netz ist voll von veganer Bolognese, aber genau darum möcht ich sie auch in meiner Rezeptesammlung verewigen. Außerdem versuche ich sie wirklich *alla Mama* zu kochen – das bedeutet für mich eine laaange Kochzeit (mindestens eine Stunde), viele leckere italienische Kräuter und natürlich Rotwein.

Bei uns hat es sich heute so ergeben, dass wir Besuch bekommen haben von einem absoluten Fleischtiger. Puh, was kocht Frau denn dann? Ich hab überlegt, auf Seitan hatte ich gar keine Lust und den Kindern soll es auch schmecken. Da kam mir die Bolognese wie gerufen. Dazu gab’s herrlichen Cashewparmesan – es hat allen sehr gut geschmeckt und das Schönste war, dass unser Besuch absolut begeistert von der veganen Variante war 🙂

(Foto gibt’s heute aus Zeitmangel ausnahmsweise mal nur aus dem Topf der la Mama 😉 )

vegane Bolognese #greenvegadine

vegane Bolognese #greenvegadine

für 4 Personen braucht Ihr:
100g Sojaschnetzel
1 Tl Suppenwürze
400g Passata (oder 1 Dose Tomaten)
2 Zwiebeln
1 Karotte
2 Knoblauchzehen
2 El Tomatenmark
1/8l Rotwein
einen Schuss Gurkenwasser (von Essiggurken)
1 Tl Rosmarin
1 Tl Thymian
2 Tl Oregano
1 Lorbeerblatt
frische Petersilie
1 Tl Zucker
Salz / Pfeffer
Öl für den Topf

Die Sojaschnetzel zusammen mit der Suppenwürze in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen. (mindestens 10 Minuten stehen lassen)
Währenddessen könnt Ihr die Zwiebeln schälen und klein hacken, die Karotte schälen und fein raspeln, die Petersilie hacken und den Knoblauch schälen.
Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die abgegossenen und ausgedrückten Sojaschnetzel darin kräftig anrösten. Nehmt euch etwas Zeit und röstet sie gut durch.
Nach ein paar Minuten die Zwiebeln dazu geben und weiterrühren. Sind die Zwiebeln schön glasig, mit dem Tomatenmark vermischen und das Ganze nochmals gut anrösten. Mit Rotwein ablöschen und den Wein einkochen lassen.(Für diesen Schritt nochmals ein paar Minuten Zeit lassen – so bekommen Eure Schnetzel einen richtig guten, intensiven Geschmack)
Das Gurkenwasser, die passierten Tomaten und die Karottenraspeln dazugeben und gut durchrühren.
Jetzt könnt ihr den Knoblauch hineinpressen, die getrockneten Kräuter, Salz, Pfeffer und Zucker dazu geben. (frische Kräuter immer erst zum Schluss reingeben)
Das Sugo auf mittlerer Stufe gemütlich köcheln lassen. Entscheidet selber wieviel Zeit Ihr habt – egal ob 15 oder 50 Minuten 😉
Zum Abschluss die frische Petersilie unterrühren und das Lorbeerblatt entfernen.
Mit euren Lieblingsnudeln, in einer Lasagne oder auf einer Ofenkartoffel vernaschen.

enjoy

Advertisements

4 Gedanken zu „vegane Bolognese alla Mama

  1. Habe ich auch schon probiert, schmeckt wirklich toll!
    Lobte ich schon das neue Design Deines Blogs? Da ich Dich ja gewöhnlich in meinem Feedreader lese, fällt mir das jetzt wahrscheinlich entweder mit großer Verspätung, oder bereits zum 2. Mal auf .;) Egal, besser mehrfach gesagt als nie.
    Liebe Grüße an Dich!

    • Hallo Juna!
      Schön mal wieder von Dir zu hören 🙂 Dankeschön !!
      (Ich bin ja immer ein wenig am rumbasteln – das neue Design gibt’s aber schon ein Weilchen 🙂 )
      Alles Liebe Dir und Deiner Familie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s