Portobello Pfanne mit Reis und marinierten Frühlingszwiebeln

Hallo Ihr Lieben!

Hattet Ihr eine schöne Osterzeit? Habt Ihr ordentlich geschlemmt? 😉
Wir hatten es total gemütlich und es wurde sehhhhr viel genascht…. ich denke mir dann immer, die Süßigkeiten reichen locker bis Weihnachten – dies stellt sich allerdings jedes Jahr als pures Wunschdenken raus.

Nach all den süßen Versuchungen, hab ich richtig Lust auf was Herzhaftes. Genau – Piiilzeee! Pilze sind mein Fleisch, sag ich nur – und wisst Ihr was? Ich liebe Portobello Pilze!
Auf englischsprachigen Blogs sind sie ja allbekannt – ich muss zugeben, ich hab sie erst vor Kurzem bei uns entdeckt – und schwupps sind sie zu meinen Lieblingen auserkoren worden. Geschmacklich ähneln sie braunen Champignons, nur intensiver und das Fruchtfleisch (nennt man das überhaupt so bei Pilzen?^^) ist viel fester – richtig *fleischig* sozusagen. Ich bin ja nicht der große Sojaschnetzel und Seitan Fan, da kommen mir lieber die pflanzlichen Waldbewohner in die Pfanne 🙂

Portobello Pfanne #greenvegadine

Portobello Pfanne #greenvegadine


für 2 Personen braucht Ihr:
6 Portobellopilze
1 Tasse Reis
1 Frühlingszwiebel
Öl für die Pfanne
1 Tl Speisestärke
300ml Hafermilch (Soja, oder Mandelmilch für eine glutenfreie Variante)
Salz / Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
1 Tl getrockneter Thymian
1 Tl Paprikapulver
etwas frischen Schnittlauch zum Garnieren
etwas Vinaigrette zum Marinieren der Frühlingszwiebel

Den Reis in einem Topf mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen und anschliessend auf kleiner Flamme weiterkochen.
Die Frühlingszwiebel waschen, der Länge nach halbieren und in ca. 5mm breite Streifen schneiden. Die Vinaigrette nach belieben zubereiten, die Zwiebelstreifen damit marinieren und beiseitestellen.

Die Portobello Pilze halbieren und ebenfalls in ca. 5mm breite Scheiben schneiden.
Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Pilze darin goldbraun rösten. Mit dem Tl Speisestärke bestreuen und kurz mitrühren, sodass keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Mit der Hafermilch ablöschen, Salz, Pfeffer, Thymian, Paprikapulver und Muskatnuss hinzufügen und bei geringer Hitze etwa 3-4 Minuten durchziehen lassen.

Mit Reis, den marinierten Frühlingszwiebeln und frischem Schnittlauch servieren.

enjoy

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s