Zitronen-Mandelkuchen / very (vegan) british..!

Hallo Ihr Lieben!

Zitronen-Mandelkuchen #greenvegadine

Zitronen-Mandelkuchen #greenvegadine

Habt Ihr schon mal eine Zitrone im Ganzen gekocht? Nein? Dann ran an das Experiment 🙂

Dieses wunderbare Rezept hab ich in einem Kochbuch von Dreena Burton entdeckt – ein wenig abgewandelt möchte ich es Euch hier präsentieren.
Der Zitronen Mandelkuchen erinnert mich mit jedem Bissen an Großbritannien – 10 Jahre ist es her, dass ich knapp ein Jahr in Schottland gearbeitet habe – was für eine wunderbare Zeit, an einem der wohl schönsten Plätze der Erde 🙂
Die Briten haben ja eine Vorliebe für den leicht bitteren Geschmack von Zitrusfrüchten – der kommt in diesem Kuchen total fein zur Geltung. Zusammen mit den Mandeln eine leckere Kombi.

Zitronen-Mandelkuchen #greenvegadine

Zitronen-Mandelkuchen #greenvegadine

für eine 26er Sprinform braucht Ihr:
180g Dinkelmehl (ich hab halb helles, halb Vollkorn genommen)
150g gemahlene Mandeln
1 große Bio Zitrone (oder 2 kleine)
180g braunen Zucker
1 1/2 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
1 Tl echte Vanille
50ml geschmacksneutrales Öl (zB: Distelöl)
120ml Hafermilch (alternativ: Mandel- oder Sojamilch)
eine Prise Salz
Staubzucker zum Bestreuen

Die Zitrone waschen und im Ganzen in einem kleinen Topf ca 20-30 Minuten kochen.

Währenddessen die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen und den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die gekochte Zitrone kalt abspülen und etwas auskühlen lassen.
Über einer Schüssel (damit Ihr keinen saft verliert) die Enden wegschneiden, die Zitrone halbieren und die Kerne entfernen. Mitsamt dem Öl und der Hafermilch im Mixer cremig pürieren.
Die Masse unter die trockenen Zutaten mischen und gut vermengen.

Eine Springform einfetten und den Teig gleichmässig darin verteilen.

Bei 175°C ca 30-35 Minuten backen.
Mit Staubzucker bestreuen und genießen.

enjoy

Advertisements

19 Gedanken zu „Zitronen-Mandelkuchen / very (vegan) british..!

    • Hallo Rosa!
      Das freut mich sehr 🙂 Dein Blog ist auch sehr schön – ich hab Dich in meine Blogroll aufgenommen 🙂
      Glg und einen schönen Restsonntag wünsch ich Dir!!

  1. Pingback: Petronella Petersilie 6-7-14 | ~~~ nur ein "Klick" ~~~ ein Kompendium

  2. Pingback: NudelSalat “ohne” & ZitronenKuchen | Petronella Petersilie's Blog

  3. Huhu,

    Vielen lieben Dank für dieses LECKERE Kuchenrezept. Ich hatte glücklicherweise alle Zutaten zu Hause und habe den Kuchen sofort ausprobiert (da sich für Freitag auch noch Besuch einer Freundin ankündigte).

    Schon alleine dieser Duft … ich werd ganz wuschig wenn ich nur daran denke. Die Konsistenz finde ich auch total klasse, denn ich mag es etwas „matschiger“. Geschmacklich auch aller erste Sahne. Und habe ich den Duft schon erwähnt?

    Meiner Freundin hat’s geschmeckt (durfte auch noch ein großes Stück mit nach Hause nehmen), meinem Mann hat es geschmeckt und mir hat es auch sehr gut geschmeckt!

    Nochmal DANKE!

  4. Den muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich sehe immer nur dass Jamie Oliver auch mit gekochten oder eingelegten Zitronen arbeitet, aber getraut hab ich mich noch nicht. Ich war gerade erst in Schottland und da kommt mir das gerade recht – ich hab nämlich Heimweh 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s