Diy Orangenmarmelade / very british – happy new year 2015..!

Hallo Ihr Lieben!

Ein frohes Neues wünsch ich Euch 🙂

Da ich etwas zerknautscht und gesundheitlich angeschlagen ins neue Jahr starte, bin ich auch küchentechnisch zu keinen Glanzleistungen bereit. Das soll aber nicht heissen, dass nicht gekocht und gebloggt wird.
Das bedeutet einfach alles easy…easy…

Und da hab ich ein total feines, gelingsicheres und einfaches Rezeptlein für Euch:
Orangenmarmelade!!

Orangenmarmelade #greenvegadine

Orangenmarmelade #greenvegadine

Holt Euch ein Stück Großbritannien auf den Frühstückstisch, für einen easy sunday morning!! Ich liebe Orangenmarmelade, mit jedem Bissen erinnert sie mich an die Zeit in Schottland – einfach schön 🙂

Verfeinern könnt Ihr die Marmelade mit etwas Grand Manier oder Cointreau. Beide sind weithin als Orangenlikör bekannt – Grand Manier wird aus ganzen Früchten gewonnen und Cointreau aus den Schalen.

Ihr könnt natürlich anstelle von Orangen auch Zitronen oder Limetten verwenden – wichtig ist nur, dass sie Bio sind.

Die Orangen ganz fein aufschneiden;

Die Orangen ganz fein aufschneiden;

Ihr braucht:
2kg Bio Orangen
1kg Zucker
Optional: 80-100ml Grand Manier oder Cointreau
Ein sehr scharfes Messer,
einen Holzkochlöffel
und einen großen Topf;

Die Orangen waschen und halbieren und im Topf mit kaltem Wasser aufkochen lassen. Das Wasser abschütten und den Vorgang nochmals wiederholen. Das dient dazu, die Bitterstoffe der Schalen auszukochen.
Nachdem Ihr das zweite Mal das Wasser abgeschüttet habt, schneidet Ihr die Orangenhälften in sehr feine Streifen. Achtet darauf, keinen Saft zu verlieren (darum sollte das Messer sehr scharf sein).
Die Streifen in den Topf geben und mit einem Kilo Zucker gründlich vermengen.
Das Ganze einmal aufkochen lassen (achtet darauf, dass Euch das Orangen-Zuckergemisch nicht anbrennt – ansonsten schmeckt die Marmelade nicht mehr!) und anschließend bei schwacher Hitze 3-4 Stunden zugedeckt köcheln lassen.
Etwa alle 30 Minuten mit dem Holzkochlöffel umrühren. Wenn Ihr mit Likör verfeinern wollt, gebt Ihn ca. eine halbe Stunde vor Ende der Kochzeit dazu.
In Gläschen abfüllen und losschlemmen ^^

enjoy

Advertisements

veganer Christstollen / ..Einstimmung vom Feinsten..!

Hallo Ihr Lieben!

Weihnachten ist zwar noch ein Stückchen weit entfernt, aber das Wetter und die Dunkelheit macht einfach Lust auf’s Backen.
Seit einiger Zeit schwebt mir ein Christstollen im Kopf rum – vegan natürlich, hmmm – definitiv ein Versuch wert, dacht ich mir 🙂
Huiui ich sag Euch, der ist lecker geworden!!

Alles was Ihr braucht ist eine Unmenge an Zutaten, viel Zeit und gute Nerven für den Abwasch 😉

Christstollen #greenvegadine

Christstollen #greenvegadine


Weiterlesen

Vegan Love Story – eine kleine Rezension / ..und endlich leckere Spätzle..!

Hallo Ihr Lieben!

Ich möchte Euch gern ein Buch vorstellen:

Vegan Love Story / tibits & Hiltl – Das Kochbuch

Buch

Falls Ihr auf der Suche, nach einem exclusiven Weihnachtsgeschenk seid und ein Kochbuch, abseits der veganen Mainstreamliteratur sucht, ist dieses hier genau richtig!
Ich hab es bei ebook.de bereits im Mai vorbestellt und zum Erscheinungstermin im Herbst, ist es in meinen Händen gelandet.

Die Tatsache, dass es aus den Federn des Hiltl (Schweiz) stammt hat mich neugierig gemacht, denn es ist das älteste, vegetarische Restaurant der Welt!
Weiterlesen

Linsensalat / ..das schmeckt im Herbst..!

Hallo Ihr Lieben!

Endlich finde ich wieder Zeit mich um meinen Blog zu kümmern 🙂

Die Übersiedlung mit zwei Kindern war doch ein wenig aufwendiger als gedacht – Umstellungen wohin man blickt:
Um fünf Uhr aufstehen, um sieben zum Bus.. Doch wir werden täglich dafür belohnt:

wilder Wein vor unserem Fenster

wilder Wein vor unserem Fenster


Wir sind mitten im Paradies gelandet – alte Obstbäume im Garten, wilder Wein vor unserem Fenster – so lässt es sich Leben!!
Weiterlesen

saftiger, veganer Schokokuchen / ..low budget par excellence..! / und warum es hier momentan so ruhig ist.. :)

Hallo Ihr Lieben!

Ja, es gibt mich noch im Bloggerversum.
Ganz schön ruhig hier – warum das so ist, möcht ich Euch verraten.
Wir ziehen um, alles ein wenig überraschend und gaaaanz chaotisch. (Ich wusste gar nicht, dass ich soooo viele Bücher habe und wer hat bloß den Kindern die ganzen Spielsachen besorgt??)

Der alte Haushalt verringert sich, dementsprechend schwinden auch die Zutaten in der Küche.
Trotzdem musst mal wieder was Süßes her – und tadaa aus fast nix haben wir einen leckeren, veganen Schokokuchen gezaubert!!
So kann sich low budget sehen lassen – meinen Kindern schmeckt der Kuchen super, mein Sohn hat ihn verziert und ist ganz stolz drauf 🙂

Die Zutaten hat man meistens im Haus, für die Schokoglasur lassen sich auch wunderbar Schokoreste von Ostern (Weihnachten, Nikolo und Halloween…) verwenden. (Milchschokoreste sind natürlich nicht vegan sondern vegetarisch… normale Haushaltsschoko ist meistens vegan.)

low budget Schokokuchen #greenvegadine

low budget Schokokuchen #greenvegadine


Weiterlesen

Überbackene Feigen auf Pflücksalat & ein kurzer Sommer[pausen]bericht

Hallo Ihr Lieben!

Hui, was für eine laaaange Sommerpause hier auf meinem Blog! Ich muss mich wohl erst wieder warmschreiben 🙂

Wie war Euer Sommer? Hattet Ihr eine schöne Zeit? (…abgesehen vom Wetter^^)

Ich hatte eine wunderbare Zeit mit meinen Lieben – wir haben trotz schlechten Wetters einiges unternommen und ich hab mich voll und ganz der Vorbereitung meiner Kurse gewidmet.

Ich hab einen kleinen Fotografiekurs besucht – das wollte ich schon lange mal machen..

Apropos Kurse – die Termine und Links zu den Kursanmeldungen für veganes Kochen und Backen findet Ihr in diesem Blogeintrag.

Auf tirolinside.at wurden 2 neue, sommerliche Rezepte von mir veröffentlicht – wie schön, dass sich immer mehr Menschen für die vegane Ernährung interessieren!

Wir haben bei unserer Frau Nachbar ein wenig bei der Ernte geholfen und ich möchte Euch gern weiter unten ein paar Eindrücke davon zeigen – so ein Garten ist was Himmlisches!!

Und ich freu mich riesig, Euch wieder ein veganes Rezeptlein präsentieren zu dürfen:

Überbackene Feigen auf Pflücksalat – ein spätsommerlicher Genuss!

Überbackene Feigen #greenvegadine

Überbackene Feigen #greenvegadine


Weiterlesen

Vegane Koch- und Backkurse an der VHS Innsbruck / ..green vegadine in action..!

Hallo ihr Lieben!

Ab Herbst 2014 habt Ihr die Möglichkeit vegane Koch- und Backkurse an der VHS Innsbruck zu besuchen und mit mir gemeinsam die vegane Welt der Speisen zu erkunden!

Egal ob Ihr Veganer, Vegetarier oder keines von beidem und einfach neugierig auf veganes Kochen und Backen seid – an den Kursabenden ist für Jeden was dabei.
Leckere Gerichte zubereiten, interessante Menschen kennenlernen und zum Abschluss gemeinsam Essen – das wird eine Freude ❤

Die jeweiligen Kurstermine sind online – ich freue mich auf Euch!!


Vegan & Fit/ Kochen mit Freude: Di, 14.10.2014
Vegan & Fit/ Weihnachtliche Küche: Di, 25.11.2014
Vegan & Fit/ Pflanzliche Küche: Di, 13.01.2015


Vegan & Fit/ Süßes Backen: Di, 07.10.2014
Vegan & Fit/ Weihnachtliches Backen: Di, 09.12.2014
Vegan & Fit/ Rohköstliches Backen: Di, 20.01.2015

Die kommenden Sommerwochen stehen ganz im Zeichen der Vorbereitungen und natürlich auch der Entspannung 🙂 Deshalb gibt’s ein feines Sommerpäuschen hier auf dem Blog.
Geniesst die schöne Zeit mit Euren Lieben, schlemmt, entspannt und tankt neue Energie ❤

Eure Nadine

Happy Vegan Pizza Day 2014!!

Hallo Ihr Lieben!

Happy Vegan Pizza Day 🙂

vegane Pizza #greenvegadine

vegane Pizza #greenvegadine

Heute ist der Vegan Pizza Day – das muss natürlich gefeiert werden, denn wir lieben Pizza!!

Ich hab heute eine leckere Variante mit frisch gezogenen Radieschensprossen gemacht – die sind sooo gut. Eine wunderbare Schärfe, die sich auf der Pizza super macht! (Wie Ihr selber Sprossen ziehen könnt, seht Ihr hier. Weiterlesen